Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Rain  |  E-Mail: info@rain.de  |  Online: http://www.rain.de

 

Ehrenbürger

Max Müller, Hauptlehrer

* 20. August 1846 in Kleinkitzighofen

+ 22. März 1926 in Rain

Verleihung am 04./05. September 1915 nach 50jähriger Dienstzeit, zum Abschied aus dem Schuldienst und in Anerkennung seines langjährigen Wirkens als Lehrer in Rain von 1872 bis 1915 

 

Leonhard Riegger, Bezirksschulrat

* 02. August 1861 in Dillingen a. d. Donau

+ 07. April 1937 in Neuburg a. d. Donau

Verleihung am 12. Juli 1926 "in Anerkennung seines fast 40jährigen verdienstvollen Wirkens an hiesiger Knabenschule und in ehrender Würdigung seiner hohen Verdienste um das hiesige Schulwesen" (1887 bis 1926, dabei von 1920 bis 1923 nebenamtlicher Bezirksschulrat) 

 

Xaver Bschorer, 1. Bürgermeister und Brauereibesitzer

* 11. Dezember 1859 in Mertingen

+ 23. Dezember 1940 in Rain

Verleihung am 15. November 1929 "aus Anlass des 70. Geburtsfestes und in dankbarer Anerkennung seiner Verdienste um die Stadt Rain während seines 40jährigen Wirkens und 20 Jahre langen Vorstehens als 1. Bürgermeister" ( war 1. Bürgermeister vom 2. November 1909 bis 10. März 1932) 

 

Ludwig Ehnle, Brauereibesitzer

* 11. Mai 1905 in Rain

+ 17. Juli 1960 in Kissing

Verleihung am 10. August 1955 "in Anerkennung und Würdigung seiner selbstlosen Verdienste um die Sicherstellung und Wiederbeschaffung des infolge der Kriegsmaßnahmen schon zur Verschrottung bestimmten Tilly-Denkmals" 

 

Carl Faig, 1. Bürgermeister und Steinmetzmeister

* 19. September 1887 in Rain

+ 11. Juli 1970 in Rain

Verleihung am 08. Mai 1957 zum 70. Geburtstag und für 25 Jahre im Dienst der Stadt Rain (Stadtrat 1919 bis 1933, 1. Bürgermeister seit 1948); "seinen Leistungen, seinem Interesse und seinem Geschick ist es in erster Linie zuzuschreiben, dass die Stadt Rain durch die Zuckerfabrik einen gewaltigen Aufschwung erleben darf."

Nach Carl Faig ist eine Straße im Baugebiet "Brucklach" benannt. 

 

Babette Müller, Stenographielehrerin und sozial engagierte Bürgerin

* 08. Juli 1883 in Rain

+ 02. Januar 1980 in Rain

Verleihung am 03. Juli 1963 "in Anerkennung und Würdigung ihrer Verdienste, die sie sich in jahrzehntelanger selbstloser Arbeit für die Allgemeinheit zum Wohle der Stadt Rain erworben hat" (unter anderem durch ehrenamtliches Wirken im Bayerischen Roten Kreuz; Tochter des Ehrenbürgers Max Müller). Sie war auch Trägerin der Bürgermedaille seit 27. März 1973.

Nach Babette Müller ist eine Straße im Baugebiet "Brucklach" benannt. 

 

Klement Birle, Wagnermeister

* 05. Februar 1887 in Rain

+ 23. Oktober 1969 in Neuburg a. d . Donau

Verleihung am 18. Januar 1965 "aus Anlass seines 78. Geburtstages und seiner 30jährigen Zugehörigkeit zum Stadtrat Rain (1919-1933 und 1948-1964) in Anerkennung und Würdigung seiner Verdienste, die er sich in jahrzehntelanger, selbstloser Arbeit für die Allgemeinheit zum Wohle der Stadt Rain erworben hat" 

 

Hanns Wolf, Landrat

* 02. April 1901 in Schweinfurt

+ 15. Juli 1972 in Neuburg a. d. Donau

Verleihung am 27. Juni 1972 in Anerkennung seiner besonderen Verdienste um die Stadt Rain (Kreiskrankenhaus, Trägerschaft für die Realschule und anderes); Rain sah sich als größte Gemeinde des zum 30. Juni 1972 aufgelösten Landkreises Neuburg a. d. Donau auch stellvertretend für die ehemals 85 kreisangehörigen Kommunen.

  

Georg Weber, Inhaber der Fa. Dehner

* 28. März 1910 in Augsburg

+ 17. Oktober 1986 in Rain

Verleihung am 05. Februar 1980 für den Aufbau der Firma Dehner aus kleinsten Anfängen zu einem der größten Unternehmen der Branche in Deutschland, für die Schaffung von rund 500 Arbeitsplätzen (damit schon 1980 größter Arbeitgeber) und für die Förderung von Vereinen und gesellschaftlichem Leben. Nach Georg Weber sind der von ihm gestiftete Park zwischen Altstadt und Ziegelmoos und das Stadion des TSV Rain benannt. Er war auch Träger der Bürgermedaille seit 30. August 1977. Seine Ehegattin Albertine Weber, geb. Dehner (1923-1990), war Trägerin der Bürgermedaille seit 5. Juni 2003. 

 

Michael Raucheisen, Pianist und Liedbegleiter

* 09. Februar 1889 in Rain

+ 27. Mai 1984 in Beatenberg/Schweiz

Verleihung am 10. Januar 1984 aus Anlass des 95. Geburtstages; Professor Raucheisen hat den Ruf seiner Geburtsstadt in die ganze Welt getragen und ist einer der größten Söhne Rains. Er war erster Träger der 1969 geschaffenen Bürgermedaille, verliehen am 12. September 1970.

Michael Raucheisen und seine 1987 verstorbene Gattin Maria Ivogün sind auf dem Städt. Friedhof Rain bestattet. 

 

Ludwig Dorn, Pfarrer

* 06. Mai 1900 in Bodenwalz, Gemeinde Kimratshofen, Allgäu

+ 14. Juni 1986 in Legau im Allgäu

Verleihung am 15. Januar 1985 in Anerkennung seiner Verdienste auf historischem Gebiet (Verfasser von sechs Schriften zu Stadt-, Pfarrei- und Schulgeschichte Rains, deren Vervielfältigungsrechte der Stadt übertragen sind). Er war auch Träger der Bürgermedaille seit 23. Juni 1974.

Nach Ludwig Dorn ist eine Straße im Baugebiet "Brucklach" benannt. 

 

Karl Würmseher, 1. Bürgermeister

* 10. September 1920 in Rain

+ 20. Juli 1990 in Rain

Verleihung am 10. April 1990 in Anerkennung seiner hervorragenden Verdienste um die Stadt. Er war Stadtrat von 1952 bis 1966, 1. Bürgermeister von 1966 bis 1990 und Mitglied des Kreistages von 1966 bis 1984. Er war auch Träger der Bürgermedaille seit 29. Juli 1987.

Nach Karl Würmseher ist eine Straße im Baugebiet "Mantlacher Feld", ganz in der Nähe seiner langjährigen Wohnung, benannt.

 

Albert Weber, Geschäftsführender Gesellschafter der Fa. Dehner

* 1. September 1947 in Augsburg

Verleihung am 17. Oktober 2007 in Anerkennung und Würdigung seiner hervorragenden Leistungen zum Wohle der Stadt Rain und ihrer Bürger, insbesondere für die wirtschaftliche Entwicklung und die herausragende Förderung von Sport, Kunst und Kultur. Er ist Sohn des Ehrenbürgers Georg Weber (1910-1986) und dessen Ehefrau Albertine Weber, geb. Dehner (1923-2010), Trägerin der Bürgermedaille.

drucken nach oben