Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Rain  |  E-Mail: info@rain.de  |  Online: http://www.rain.de

Spatenstich in der Hauptstraße 69

Spatenstich Hauptstraße 69
v.l.n.r.: 2. Bgm. Leo Meier, 1. Bgm. Gerhard Martin, Dr. Paul Keim, Architekt Anton Fuchs, 3. Bgm. Hans Hafner

Rede des 1. Bürgermeisters Gerhard Martin zum Spatenstich in der Hauptstraße 69:

Der Neubau eines Gebäudes immer schönes Ereignis. Besonders wenn es an einer so wichtigen Stelle in der Stadt ist. Der Platz am Eingang unserer Altstadt wirkt in besonderer Weise auf den Besucher. Das Gebäude mit seinem kleinen Vorplatz und dem Gingkobaum, dominiert den Blick.

Die Nutzung als Praxis und Wohngebäude entspricht den Zielen der Stadtentwicklung geradezu exemplarisch. Arbeiten und Wohnen in der Altstadt zu fördern ist durchgängiges Prinzip der städtischen Politik. Wir wollen die Altstadt lebendig erhalten. Sie soll vielfältige Funktionen für die Bürger der Stadt und der Region bereithalten. Dabei ist ein umfangreiches Angebot an Dienstleistungen und der ärztlichen Versorgung ein wesentlicher Baustein einer lebendigen und zukunftsfähigen Innenstadt.

An dieser Stelle befanden sich ältere Gebäude, die zudem seit mehreren Jahren leer standen.

Die Stadt hat sich entschlossen, die beiden Gebäude zu beseitigen und einen kompletten Neubau zu errichten. Der bauliche Zustand, insbesondere des ehemaligen Garagengebäudes konnte keinen wirtschaftlichen Umbau erwarten lassen. Zudem konnte nur durch einen Neubau der Grundriss optimal den Notwendigkeiten der Praxis und den modernen Wohnbedürfnissen angepasst werden.

Es entstehen 117 m² für die Frauenarztpraxis, zwei Wohnungen mit 112 m² und 81 m². Gesamtkosten werden in Höhe von 900.000 Euro erwartet.

 

Die ärztliche Versorgung der Bevölkerung ist bundesweit ein vieldiskutiertes Thema. Es steht dabei zunächst immer die allgemein ärztliche Versorgung im Vordergrund. Diese ist in unserer Stadt sehr gut und ich bin davon überzeugt, dass sie auch zukunftssicher aufgestellt ist.

Für das Mittelzentrum Rain ist die Versorgung mit allgemein fachärztlichen Leistungen ein ebenso wichtiger Baustein der Attraktivität der Stadt.

Die bevorstehende Beendigung der ärztlichen Tätigkeit unseres H. Dr. Klug und die sich daraus ergebende Nachfolgeproblematik war im Jahre 2014 Anlass für die Stadt, sich in den Prozess ein zu schalten. Wir waren und sind sehr froh darüber, dass mit H. Dr. Keim ein Arzt gefunden werden konnte, der sich in Rain niederlassen wollte. Das notwendige Raumangebot zügig zur Verfügung zu stellen, war eine der Voraussetzungen für eine positive Entscheidung des Arztes. Der Stadtrat hat hier verantwortungsbewusst und schnell gehandelt. Dafür möchte ich mich recht herzlich bedanken.

Mein Dank gilt auch den Planern, insbesondere H. Architekt Fuchs, der Regierung von Schwaben insbesondere der Abteilung Städtebauförderung für die Unterstützung, dem Landratsamt Donau-Ries und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr Engagement und rasche Umsetzung.

 

Ich hoffe die Bauarbeiten werden alle zeitgerecht, im Kostenrahmen aber vor allem auch ohne Unfälle ablaufen.

 

 

 

 

 

 

drucken nach oben